Ausbildung

Die Ausbildungsdienste sind ein wichtiger Bestandteil des Feuerwehralltags. Sie dienen dazu zu jeder Zeit auf verschiedenste Einsatzszenarien vorbereitet zu sein. Dazu findet einmal im Monat ein Ausbildungsdienst für alle Kameraden der Feuerwehr Oetzen statt. Zusätzlich finden zwischendurch Sonderdienste statt, zum Beispiel für die Atemschutz- oder Gefahrgutgruppe.

Taktische Ausbildung

In der taktischen Ausbildung trainieren Führungskräfte das Vorgehen im Einsatzfall anhand von Planspielen. Diese findet halbjährlich statt.

Alarmübungen

Mindesten zweimal im Jahr findet eine Alarmübung statt. Bei diesen werden Einsatzszenarien realitätsnah simuliert, zum Beispiel Gebäudebrände mit Menschenrettung.

Spezialausrüstung

Spezielle Einsätze erfordern spezielle Ausrüstung, zum Beispiel Schutz vor chemischen Stoffen (links) oder extremer Hitze (rechts). Die Arbeit mit der Spezialausrüstung wird gesondert trainiert.


Atemschutz

Einsätze unter Atemschutz bringen Einsatzkräfte an ihre körperlichen Grenzen. Deswegen muss jeder Atemschutzgeräteträger eine jährliche Belastungsübung absolvieren.

Waldbrandbekämpfung

Die Waldbrandbekämpfung wird durch begrenzte Wasserressourcen erschwert. Deswegen ist es wichtig das effiziente Einsetzen der Löschmittel zu trainieren.

 

Gefahrguteinsätze

Bei Einsätzen mit Gefahrgut ist der Schutz der Einsatzkräfte elementar. Deswegen wird unter anderem die Ordnung des Raumes und die Dekontamination geübt.